MultiColor - Bilder der Netzhaut

 Multicolor Scanning-Laser Bildgebung verwendet gleichzeitig drei Laser unterschiedlicher Wellenlänge (blau, grün und infrarot) zur genauen Abbildung verschieden tiefer Netzhautschichten.

 

Das blaue Reflexionsbild ermöglicht es am besten, oberflächliche Strukturen der Netzhaut zu erfassen. Das grüne Reflexionsbild ist für die Darstellung mittlerer Netzhautschichten optimal. Das Infrarot-Refexionsbild dringt am tiefsten in die Netzhaut ein.

 

Mit dieser Technik ist es möglich, krankhafte Veränderungen darzustellen, welche mit einer konventionellen Fundusfotographie nicht erkennbar sind. Der MultiColor – Modul ist eine Erweiterung der von uns verwendeten Spectralis-Plattform (Heidelberg Engineering).

 

Gefässverschluss mit epiretinaler Gliose
Gefässverschluss mit epiretinaler Gliose
trockene Makuladegeneration
trockene Makuladegeneration

Wie erfolgt die Untersuchung ?

Während der Untersuchung sitzt der Patient vor einer speziellen Kamera (Spectralis / Heidelberg Engineering): einem Scanning-Laser-System. Es wird eine Serie von Bildern

aufgenommen, die zur Optimierung des Signal-Rausch-Abstandes digital unter Korrektur von Augenbewegungen aufsummiert werden.

 

Wer trägt die Kosten ?

Diese Untersuchung gehört nicht in den Leistungskatalog der gesetzlichen Kranken-kassen. Von den privaten Krankenkassen werden die Kosten in der Regel übernommen.

Wandsbeker Marktstr. 141

22041 Hamburg

Tel.:  040 / 68 64 60

Fax.: 040 / 68 53 13

E-Mail schreiben.

 

Augen-Blick.

Kunst in der Praxis